MARTIN-Horn® 2090 R

MARTIN-Absauggebläse für Notarzt und Krankenwagen

Ein Hauptschluss-Gleichstrommotor mit Schleudergebläse erzeugt den Unterdruck zum Absaugen. In die Ansaugleitung muss ein Abscheidefilter gem. Ziff. 4 eingebaut werden.

Das Absauggebläse ist im Fahrzeug an einer witterungs- und temperaturgeschützten Stelle anzubringen. Der Öler darf nicht nach unten zeigen.

Fuß an der gewünschten Stelle anschrauben. Die Blechverstärkungsplatte kann als Bohrschablone dienen.

In die elektrische Zuleitung ist eine Sicherung oder ein Überstrom-Schutzschalter vorzuschalten, und zwar 10 Amp. für 12 Volt Betriebsspannung 6 Amp. für 24 Volt Betriebsspannung.

Der Filter dient dazu Sekret, Blutteilchen und Kondenswasser, die von dem Abscheider nicht restlos aufgenommen werden, vom Absauggebläse fernzuhalten und damit das Rosten der Grauguss- und Stahlteile im Abssauggebläse zu verhindern.

Der Filter sollte möglichst in der Nähe des Absauggebläses im Fahrzeug angebracht werden, so dass der Becher des Filters nach unten hängt. Bei den Luftanschlüssen ist die Durchflussrichtung zu beachten. Die Pfeilspitze muss zum Abssauggebläse zeigen.

Filterbecher reinigen
Wenn der Becher stark verschmutzt ist, kann er abgeschraubt und mit einem leichten Waschmittel ausgewaschen werden. Bitte kein Benzin, keinen Alkohol und keine Lösungsmittel u. ä. verwenden; diese Stoffe könnten den Behälter auflösen.

Gebläse ölen
Nach etwa 20 Betriebsstunden ist in den rot gekennzeichneten Dochtöler dünnflüssiges Öl einzufüllen, das harz- und säurefrei sein und einen Stockpunkt von unter -40° C haben muss. Jedem Absauggebläse ist ein Kännchen mit solchem Spezialöl beigefügt, es kann jederzeit nachbestellt werden. Keinesfalls gewöhnliches Maschinen- oder Motorenöl verwenden!

Zertifizierte Qualität